top of page

Diese Violine ist ein Spätwerk von Kurz Richard Zöphel (*1906) die er im hohen Alter von fast 80 Jahren baute. Er war Schüler von Paul Heberlein, der zu dieser Zeit Inhaber der Firma Heinrich Theodor Heberlein jun. war. 1949 machte er die Meisterprüfung und etablierte sich in Markneukirchen.

 

Seine Lacke bereitete er selbst zu und in ihrer vollendeter Form sind seine Arbeiten Meisterwerke der Geigenbaukunst. Das sieht man auch an diesem Instrument mit präzise gearbeiteter Randeinlage, sehr schön geflammten Ahornboden und kiunstvoll geschnitzter Schnecke.

 

Korpus:  35,7 cm

Halsmensur:  13,0 cm

Korpusmensur:  19,4 cm

Oberbügel:  16,5 cm

Mittelbügel:  11,0 cm

Unterbügel:  20,7 cm

 

Kurt Zöphel - 1985

bottom of page